Fragenkatalog

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir haben für Sie einen kleinen Fragenkatalog ausgearbeitet, der Ihnen als Entscheidungshilfe für die Stadtratswahl am 16. März 2014 dienen soll.

Was wollen Sie bzw. was braucht Amorbach Ihrer Meinung nach aktuell am Nötigsten?

1. Engagierte Frauen und Männer, die sich sofort, aber gerne auch später der Verantwortung im Amorbacher Stadtrat stellen werden?
 JA Nein

2. Menschen, die in der aktuellen Lage Amorbachs seriöser Weise keine Versprechungen machen und keine Prognosen abgeben?
 JA Nein

3. Personen, die deshalb auch von Anfang an keinen sinnlosen und kostenintensiven Wahlkampf wollten?
 JA Nein

4. Bürgerinnen und Bürger Amorbachs, die keine absolute Mehrheit benötigen, um Verantwortung für gemeinsam getroffene Entscheidungen mitzutragen?
 JA Nein

5. Persönlichkeiten aus allen Alters- und Berufsschichten, die Erfolg nicht an der Anzahl Ihrer Mandate, sondern am gemeinsam Erreichten messen?
 JA Nein

6. Freie Wählerinnen und Wähler, deren primäres Ziel es ist, die größte Errungenschaft des aktuellen Amorbacher Stadtrates zu bewahren, Vertrauen und Freundschaft?
 JA Nein

7. Wieder eine Stadtratsfraktion der Freien Wähler. Traditionell gut für Amorbach?
 JA Nein

Wenn Sie 5 oder mehr Fragen mit JA angekreuzt haben, dann ist Ihr Kreuz auch am 16.03.2014 gut bei den Freien Wählern Amorbach aufgehoben.